Willkommen

Wir begrüßen Euch auf den Internetseiten des Turn- & Sportvereins Obenstrohe von 1906 e.V.

Wir möchten Euch hier den Verein, aktuelle Neuigkeiten und die von uns angebotenen Sportarten präsentieren. Nehmt gerne jederzeit Kontakt mit uns auf oder kommt einfach zu den jeweiligen Trainingszeiten vorbei und lernt unser Angebot kennen. Wir freuen uns auf Euch!

Neues vom TuS

Leichtathletik

Neu im TuS Obenstrohe - Sommertrainig

Der TuS Obenstrohe bietet ab 9. Juli bis Ende September, donnerstags von 19.00 - 20.00 Uhr, ein Sommertraining für alle Gymnastikfans an.

Die Veranstaltung soll im Freien, nur bei trockenem Wetter, auf den Außenanlagen bei der Sporthalle Plaggenkrugstraße stattfinden und Frauen wie Männer gleichermaßen ansprechen.

Angesprochen sind all jene die zur Zeit ihre Sportart nicht ausführen können oder eine neue Herausforderung suchen.
Ziel soll sein, die allgemeine Kraft und Beweglichkeit auszubauen und auch an der Grundkondition zu arbeiten. In Aufwärmteil sind Koordinationsübungen eingebunden und für die Kraft sind Eigengewichtsübungen angedacht.
Das abwechslungsreiche Training wird aus Elemente aus dem Budosport ergänzt.

Einziges erforderliches Requisit ist ein großes Badehandtuch, für Bodenübungen auf dem Rasen.

Alle Übungen werden einzeln mit ausreichend Abstand zum Nebenmann realisiert um den aktuellen Gegebenheiten Rechnung zu tragen.

Als Übungsleiter konnte Roland Wodtke gewonnen werden, aktiver Freizeitsportler seit mehr als dreißig Jahren im Bereich Selbstverteidigung und Laufsport.

Eine telefonische Voranmeldung ist erforderlich unter 04451/951066.

Bei ausreichender Akzeptanz wird die Möglichkeit einer Fortsetzung geprüft.

vom 27.06.2020


Events

Rot-Blaue-Nacht 2020 auf 2021 verschoben!



Die Rot-Blaue-Nacht am 26.09.20 wird aus organisatorischen Gründen - in Absprache mit dem Upstalsboom - nochmals verschoben. Neuer Termin ist der Samstag, 13.03.21.

Das Orgateam vom TuS Obenstrohe wird die bereits verkauften Karten für die Veranstaltung am 21.03.20 auch für den kommenden Ball berücksichtigen.

Wir bitten um Verständnis und bedanken uns bei allen Sponsoren die diesen Ball unterstützen.

Das Orgateam

vom 12.06.2020


Turnen

Turnabteilung: Sportangebot nach Hallenöffnung

auch wenn die Sporthallen für kontaktlosen Sport unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wieder geöffnet sind, fällt das Training der Turnabteilung des TuS Obenstrohe in den Sporthallen an der Plaggenkrugstraße und am Riesweg bis zu den Sommerferien aus.

Das Training für folgende Gruppen wird bis zu den Sommerferien nach draußen an der Sporthalle Plaggenkrugstraße in Obenstrohe verlagert:

Damenturnen, montags, 20.00 - 22.00 und Pilates, dienstags, 9.00 - 10.00.

Unverändert bleiben:
- das Training der Frauengruppe dienstags, 20:00 - 22:00 Uhr in der Sporthalle der Grundschule Osterstraße in Varel,
- das Training der Gruppe "Sie und Er um 50", freitags, 18:00 - 19:00 Uhr in der Sporthalle der Grundschule am Schloßplatz in Varel,
- das Training der "Yoga-Gruppe" freitags, 19:00 - 20.30 Uhr in der Gymnastikhalle Rodenkirchener Str. in Varel, sowie
- das Training der "Radfahrgruppe", 14 tg. dienstags, 14.00 - 17.30 Uhr, Waldeingang an der Windallee in Varel.

Die Gesamtübersicht findet ihr hier in folgende PDF Datei: TuS-Turnabteilung.pdf

vom 09.06.2020


Sportabzeichen

Start der Sportabzeichen-Saison

Die Sportabzeichen-Saison 2020 startet ab Montag, den 24.08. - wie gehabt von 17 bis 19 Uhr an der Sporthalle Plaggenkrug.

(Bitte beachtet die zu diesem Zeitpunkt geltenden Sicherheitsmaßnahmen).

vom 08.06.2020


Turnen

Lauftreff des TuS Obenstrohe meistert 1. Großenkneten Challenge



Ausgehend von gepflegten Sportanlagen entlang baumbestandener Wirtschaftswege in die leicht ansteigende Cloppenburger Geest – so zeigt sich üblicherweise der Großenknetener ZehnMeilenLauf im Mai über 5 km, 10 km oder eben 16,09 km. Da in diesem Jahr Vieles anders sein muss, schuf das Organisationsteam kurzerhand die 1. Großenkneten Challenge. Diese Herausforderung nahmen 47 Sportlerinnen und Sportler vom Lauftreff des TuS Obenstrohe, davon elf aus dem Laufkurs 2020, mit Begeisterung an und teilten die Freude an der Bewegung im Freien mit insgesamt rund 320 Finishern. Allen gemeinsam war, dass sie allein oder zu zweit die Laufleistung auf beliebiger Route vom 1. bis zum 16. Mai erbrachten und per GPS-Uhr die gelaufene Strecke und die Zeit dokumentierten.

Was anfangs im Kleinen begann, entwickelte sich in der lebhaften und gut gestimmten Gruppe des Obenstroher Lauftreffs durch WhatsApp-Kommunikation zu einem regelrechten „infektiösen Lauffieber“. Immer häufiger ging es solo oder paarweise rund um Varel durch Ort, Wald, Feld und Flur in die schöne Natur, mal frühmorgens mit dem Sonnenaufgang, zu Mittag mit dem Höchststand oder am Abend vor dem Sonnenuntergang. Bei dem trockenen und überwiegend sonnigen Wetter vermochte auch der häufig starke, kühle Wind niemanden abzuhalten.

Am Ende schaffte der Lauftreff 84 Meldungen über die diversen Strecken und legte über 707 km zurück. Zwölf Läuferinnen und Läufer absolvierten alle drei, 13 liefen zwei und 22 immerhin eine der Strecken. Anja Scheepker sicherte sich den Sieg der Frauenklasse (gesamt) über die 10 englischen Meilen. Daneben gab es zahlreiche erste, zweite und dritte Plätze in den diversen Altersklassen. Besonders bemerkenswert ist, dass auch zehn Frauen und ein Mann aus dem Laufkurs 2020 des TuS Obenstrohe erfolgreich dabei waren. Von ihnen absolvierte Imke Sarina von Lessen sogar die Läufe über 5 und 10 km (hier: 3. Platz WHK).

Das Wichtigste aber war für die Veranstalter vom TSV Großenkneten und für alle Mitwirkenden vom TuS Obenstrohe die Erkenntnis, dass widrige biologische und gesellschaftliche Veränderungen vom Menschen bewältigt werden können. Alle waren mit Überzeugung, Willenskraft und Spaß dabei!

Lauftreff - Teilnehmer und Zeiten (5 km / 10 km / 10 englische Meilen)
Bloch, Silke (5km -/10 km 1:18:26/10 Meilen -); Bobic, Birgit (29:47/1:18:26/-); Bredemeier, Sandra (- /1:10:22/-); Bümmerstede, Liane (34:58/1:18:26/-); Fastje, Inga (29:00/-/-); Fastje, Kai (23:36/49:51/-); Gröne, Jens (28:20/-/-); Henkel, Carmen (27:41/59:25/1:39:43); Henning, Michaela (36:21/1:12:42/-); Herms-Westendorf, Dirk (26:36/-/-); Hofer, Fynn (24:57/55:46/1:39:55); Jahnel, Andrea (30:09/1:06:40/1:59:39); Janowski, Helmut (34:20/1:07:58/-); Kohlwes, Sandra (37:08/1:20:40/-); Kühl, Heike (-/1:16:00/-); Meinen, Jutta (38:32/-/-); Müller, Grit (39:55/1:21:46/-); Peters, Birgit (39:50/1:21:33/- ); Randolph, Imke (-/1:10:22/-); Riechers, André (-/53:27/-); Rinne, Edith (36:30/1:14:02/-); Rinne, Günther (35:54/1:08:00/-); Roßkamp, Katja (28:28/1:01:11/1:43:09); Scheepker, Anja (25:01/51:30/1:24:56); Schmidt, Andreas (22:26/47:53/1:15:58); Schmidt, Helga (26:24/53:01/1:29:16); Schmitz, Jutta (37:08/1:20:40/-); Schuster, Sylke (27:49/57:57/1:39:43); Siefken, Martina (32:53/-/-); Smidt, Andrea (- /1:13:33/-); Stepke, Gerd (31:52/1:12:41/1:42:11); Stoffel, Annette (30:15/1:02:15/1:47:40); Stoffel, Christian (23:58/49:41/1:31:00); Tiel, Karin (37:42/1:14:18/-); Walther, Michael (25:34/52:39/1:40:00); Walther, Stefanie (49:22/-/-)

Laufkurs 2020 - Teilnehmer und Zeiten (5 km)
Abrahams, Aileen (32:09); Brinkmann, Andreas (30:10); Gerdes, Jennifer (36:58); Jagdhofer, Simke (36:00); Löffel, Daniela (34:50); Neuber, Nicole (29:33); Reichert, Jennifer (32:42); Reichert, Riekje (36:08); Schreiber, Sarah (36:58); Van Lessen, Imke Sarina (30:52 und 10 km 1:07:24); Von Häfen-Peters, Bianca (39:07)

vom 18.05.2020


Handball

E1 beendet Saison als Erster



Am letzten Spieltag der Regionsliga weibliche Jugend E wäre der Tabellenführer JHSG Varel 1 auf den Tabellen Zweiten JSG Wilhelmshaven 1 getroffen, um im direkten Vergleich den Meister zu ermitteln. Sicher wäre es der emotionale Höhepunkt der Saison geworden, denn nach nun mehr 3 gemeinsamen Jahren, in denen die Mannschaft sehr eng zusammengewachsen ist, verlässt ein Großteil das Team Richtung D-Jugend.

Als 2017 die damalige F-Jugend aus beruflichen Gründen plötzlich ohne Trainer dastand, übernahm Lars Göken sehr spontan die jungen Mädchen. Zuerst wurden die Spiele noch in Turnierform ausgetragen. Später nahm die JHSG gleich mit 3 weiblichen E-Jugend-Mannschaften am Punktspielbetrieb teil.

Lars der, unterstützend von seiner Frau Iris die E1 und E2 betreute, zeigte sein Engagement nicht nur mit all seinen Emotionen beim Training oder am Spielfeldrand, sondern auch in vielen Aktionen abseits der „Platte“. So lebte er den Handballsport vor und formte dadurch von Woche zu Woche zwei Mannschaften, bei denen es einfach Spaß machte, die Entwicklung mitzuverfolgen.

Den sportlichen Höhepunkt erreichte die E1 ganz sicherlich mit dem Heimspiel am 15.02.20 in eigener Halle gegen die JSG Wilhelmshaven. Während die Vareler in der ersten Spielzeit wie auch in der Vorrunde dieser Saison sich immer geschlagen geben mussten, entwickelte sich dieses Mal von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe. Getrieben von einer unvergleichbaren Stimmung in der Obenstroher Halle hatten die Mädchen von Lars in der letzten Sekunde sogar noch die Chance auf einen Sieg, doch der letzte Wurf landete am Pfosten. Dennoch reichte dieses 15:15 zur Tabellenführung die man auch nicht mehr abgeben wollte.

Was hätte es für einen schöneren Abschluss geben können als im direkten Duell am letzten Spieltag der Saison und im letzten Spiel mit Trainer Lars Göken in einem absoluten Spitzenspiel die Saison mit einem Sieg zu beenden. Doch durch den Abbruch der Saison blieb dieser Show Down aus.

Auf Basis der Quotientenregelung schließt die JHSG Varel die Saison nun als Erster ab. Sicher hätte man dieses bis zum Schluss lieber auf der Platte ausgetragen, dennoch soll dieses nicht die großartige Leistung der Mannschaft sowie des Trainers schmälern.

So wird Lars nun in der neuen Saison mit seinen neu formierten E-Jugendmannschaften wieder die obere Tabellenhälfte ins Visier nehmen, während die Mädchen, die das Team Richtung D-Jugend verlassen, sicher noch lange an die tolle gemeinsame Zeit zurück denken und darauf hoffen, bald endlich wieder in ihrer neuen Mannschaft Handballspielen zu dürfen.

vom 15.05.2020


Allgemein

Aufhebung der Aussetzung des Trainingsbetriebes

Die Aussetzung des Trainingsbetriebs des TuS Obenstrohe bis Ende August wird heute zum 11.5.2020 unter Einhaltung der behördlichen Vorgaben aufgehoben!

Beachtet dazu bitte folgende Information des Kreissportbundes: https://ksb-friesland.de/friesland-oeffnung-der-kommunalen-sportanlagen-im-freien/

WICHTIG: Über die Öffnung der Bäder und Strände, sowie der Sporthallen wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. Hier gibt es somit noch keine Freigabe.

vom 11.05.2020


Allgemein

Spartenzuschläge werden ausgesetzt

Im Zuge des eingestellten Spiel- und Trainingsbetrieb durch die Corona-Pandemie, wird der TuS Obenstrohe die Spartenzuschläge bis zum 28.08.2020 aussetzen.

vom 18.04.2020


Fußball

Stephan Ehlers ab Sommer neuer Trainer des TuS Obenstrohe



Stephan Ehlers übernimmt zur neuen Saison bzw. ab 01.07.2020 das Traineramt beim Fußball-Bezirksligisten aus Obenstrohe. Der 49-Jährige tritt die Nachfolge von Rainer Kocks an, der nach insgesamt sechs Jahren am Plaggenkrug, seinen Rückzug vom Trainerposten bereits zu Jahresbeginn angekündigt hatte. "Wir möchten uns zunächst einmal ganz herzlich bei Rainer Kocks und Marc Bury für ihre Tätigkeit rund um unsere 1.Herren bedanken“, äußert sich Fußballabteilungsleiter Eike Poppmann und bedauert, „dass Rainer und Marc aufgrund der aktuellen Umstände voraussichtlich nicht die Möglichkeit haben, bis Ende Juni noch einmal gemeinsam mit der Mannschaft auf den Trainingsplatz zurückzukehren, um ihre Zeit in Obenstrohe mit guten Resultaten zu Ende bringen zu können.“

Gleichzeitig sind die Obenstroher Verantwortlichen sehr froh und stolz, mit Stephan Ehlers einen absoluten Top-Trainer präsentieren zu können. Der Lehrer und A-Lizenz-Inhaber aus Oldenburg begann seine Trainerlaufbahn 2007 in der Jugendabteilung des VfL Oldenburg. Ab 2013 trainierte er die U19 des JFV Nordwest, mit der er 2016 in die A-Junioren-Bundesliga aufstieg. Anschließend folgten Tätigkeiten als Cheftrainer der Regionalliga-Mannschaften des BSV Rehden und des VfB Oldenburg, bei dem Ehlers bis September 2018 tätig war. „Wir sind absolut froh und stolz, so einen Fußballfachmann mit hochklassiger Erfahrung für die Aufgabe beim TuS Obenstrohe gewonnen zu haben“, zeigen sich Eike Poppmann und Markus Kaup begeistert über die Trainerverpflichtung. In der aktuellen für alle schwierigen Zeit möchten die TuS-Verantwortlichen die Aufbruchstimmung und Vorfreude in die nächsten Wochen und Monate mitnehmen. Erfreulicherweise hat bereits jetzt fast der gesamte Kader für die kommende Saison zugesagt.

Sehr zufrieden sind die Obenstroher auch mit der kontinuierlichen Entwicklung der 2.Herren und daher stimmt es Poppmann & Co. freudig, dass das Gespann an der Linie, bestehend aus Trainer Andreas Bunge und Co-Trainer Nico Cerny, sowie der Großteil der Mannschaft ebenfalls für die kommende Saison zugesagt hat.

vom 15.04.2020


Allgemein

TuS Obenstrohe eröffnet Online-Fanshop



Ab sofort könnt ihr in unserem Online-Fanshop viele coole Fanartikel erwerben.

Einfach unter https://tus-obenstrohe.fan12.de/ reinklicken und eure Lieblingsartikel bestellen. Der Shop wird regelmäßig aktualisiert und mit neuen Produkten aufgewertet Vielen Dank an Eike Poppmann und Matthias Lamche, die in den letzten Wochen zusammen mit dem Team von Fan12 viel Zeit investiert haben, damit der Shop online gehen kann!

Und jetzt euch viel Spaß beim Stöbern und Bestellen

vom 17.03.2020


Events

"Rot-Blaue Nacht" am 21.3.20 wird wegen Corona-Virus abgesagt/verschoben



Angesichts der Ausbreitung des neuen Coronavirus wird die "Rot-Blaue Nacht" am 21.03.2020 verschoben auf den 26.09.2020.

Das Organisationsteam vom TuS Obenstrohe sowie das Upstalsboom Landhotel Friesland als Co-Gastgeber bedauern diesen Schritt.

Alle bisher verkauften Eintrittskarten behalten natürlich ihre Gültigkeit.

vom 12.03.2020


Handball

JHSG - Showdown in der Regionsliga - ABGESAGT



UPDATE:

Der Handball-Verband-Niedersachsen hat den Spielbetrieb vorerst bis zum 19.4.2020 ausgesetzt. Das Spiel findet somit nicht statt.


---
Am 21. März 2020 um 16 Uhr tritt die weibliche E1 der JHSG-Varel um Trainer Lars Göken in der IGS Sporthalle in Wilhelmshaven (Sportforum Friedenstr., 26389 Wilhelmshaven OT Siebethsburg) zum letzten Saisonspiel an.

Gegen die punktgleiche JSG Wilhelmshaven kommt es zum großen Showdown - denn in diesem Spiel wird der Meister der Regionsliga ermittelt!

Das letzte Spiel gegen JSG Wilhelmshaven endete zu Hause 15:15 - die Mädels können also jede Unterstützung gebrauchen um eine tolle Saison am Ende auch zu krönen. Auf nach Wilhelmshaven am 21. März - grandiose Stimmung garantiert!

vom 08.03.2020


Fußball

Spende an die Fußballjugend



Auch in diesem Jahr hat die "Alte Vierte" wieder ihren Überschuss aus der Knobelbude auf dem Weihnachtsmarkt an die Fußball-Jugend des TuS Obenstrohe und die JFV zu gleichen Teilen überreicht.

Es wurden 143 Mettwürste verknobelt. Auch die Nichtgewinner bekamen einen Trostpreis, die Kinder Schokolollies und die Erwachsenen ein Schnäpschen.

Die alkoholischen Getränke wurden von den Mitgliedern der "Alten Vierten" gespendet.

Die "Alte Vierte" hofft, dass sie auch im nächsten Jahr wieder auf dem Weihnachtmarkt vertreten ist.

vom 19.02.2020


Badminton

TuS beendet Saison mit zwei deutlichen Siegen

Nach einer Saison voller Rückschläge durch verletzungsbedingte Ausfälle und Punktabzug ging es für die Akteure vom TuS Obenstrohe nur noch um Plätze 9 bis 11.

Dabei konnte der TuS das zweite Mal überhaupt in der Saison das gleiche Personal aufbieten.

Gleich in der ersten Partie gegen die SG Hundsmühlen/Bloherfelde 2 zeigen dann alle Spieler, dass man die Gelegenheit zu einem versöhnlichen Saisonabschluss nutzen wollte.

Zwar gaben Guido Neuber und Werner Krehl im 1. Herrendoppel nach einem 21:10 den zweiten Satz unnötig mit 17:21 noch aus der Hand, konnten dann aber im 3. Satz ihre ganze Erfahrung ausspielen und diesen mit 21:10 für sich entscheiden.

Im 2. Herrendoppel spielten Arne Richter und Stefan Wagner stark auf und gewannen dieses mit 21:17 und 21:13.

Für das gemischte Doppel Stefan Wagner und Nadja Gasic wurde es nach dem ersten Satzgewinn 21:13 im zweiten Satz noch mal 21:19 eng.

Nichts anbrennen ließen dagegen Nicole Neuber im Dameneinzel 21:3 und 21:10, Guido Neuber, 1. Herreneinzel 21:11 und 21:13 sowie Arne Richter im 2. Herreneinzel 21:9 und 21:15 und fuhren ungefährdete Siege ein. Nur bei Daniel Stargardt lief im ersten Spiel nicht viel zusammen und er musste sich im 3.Herreneinzel mit 11:21 und 14:21 geschlagen geben.

Dieses sollte sich in der zweiten Begegnung des Tages gegen den VfL Rastede 3 ändern. Hier steigerte sich Stargardt im 2.Herrendoppel deutlich. Zusammen mit seinem Doppelpartner Stefan Wagner mussten sie in einem hart umkämpften Spiel ihr ganzes Können abrufen um an Ende knapp aber verdient mit 21:18, 15:21 und 21:19 das Feld zu verlassen.

Ebenfalls über drei Sätze musste Arne Richter im 2. Herreneinzel gehen. In einem Spiel, in dem sich keiner wirklich absetzen konnte, blieb es bis zum letzten Ballwechsel spannend. Am Ende war es dann ein Sieg des Willens von Richter 21:19; 16:21; 21:18 der zuvor gemeinsam mit Guido Neuber das 1.Herrendoppel mit 21:17 und 21:13 gewonnen hatte.

Hart umkämpft war auch das gemischte Doppel. Hier steckten Stefan Wagner und Nadja Gasic jedoch nie auf und gewannen in zwei Sätzen mit 21:18 und 21:17.

Im 3. Herreneinzel spielte dann Routinier Werner Krehl seine ganze Erfahrung aus und ließ seinen Gegner beim 21:14 und 21:18 verzweifeln.

Deutlich hingegen fielen die Siege von Nicole Neuber und Nadja Gasic, Damendoppel 21:11 und 21:5, Guido Neuber, 1.Herreneinzel 21:5 und 21:6 sowie Nicole Neuber, Dameneinzel 21:4 und 21:5, die damit im Einzel diese Saison nicht zu bezwingen war, aus.

Die deutlichen Siege von 7:1 und 8:0 zeigen, dass der TuS diese Saison durch viele personelle Ausfälle um einiges hinter den Möglichkeiten geblieben ist und so eine besser Endplatzierung verpasst hat.

vom 18.02.2020


Badminton

TuS Obenstrohe siegreich

Die Badmintonspieler des TuS Obenstrohe können doch noch siegen.

Nachdem man in der Saison immer wieder personelle Ausfälle zu verkraften hatte, konnte der TuS am 5. Spieltag komplett antreten.

In der ersten Begegnung ging es gegen den VFL Edewecht 1 gegen ein Team aus der oberen Tabellenhälfte. Im 1. Herrendoppel merkte man Guido Neuber und Arne Richter die fehlende Abstimmung im Doppel an. Unnötig mussten sie sich mit 19:21 und 16:21 geschlagen geben.

Besser machten es da Stefan Wagner und Daniel Stargardt im 2. Herrendoppel. Ging der erste Satz noch mit 12:21 verloren, bissen sich Wagner/Stargardt mehr und mehr in die Partie und konnten den zweiten Satz mit 21:12 für sich entscheiden. Im 3. Satz war es lange eine Begegnung auf Augenhöhe mit dem besseren Ende 21:19 für den Tus.

Nichts anbrennen ließen hingegen Nicole Neuber und Nadja Gasic im Damendoppel, welches sie mit 21:9 und 21:15 ungefährdet gewinnen konnten. Souverän entschied Nicole Neuber auch das Dameneinzel mit 21:3 und 21:5 für den TuS Obenstrohe. Eng bis zum letzten Ballwechsel ging es hingegen im 3.Herreneinzel zu. Hier musste Werner Krehl seine ganze Erfahrung aufbieten, um am Ende mit 18:21, 21:15 und 21:19 vom Feld zu gehen. Fest im Griff hatte Guido Neuber im 1. Herreneinzel den bis dahin im Einzel ungeschlagenen Lasse Warnke und siegte mit 21:11 und 21:8.

Auch das 2.Herreneinzel konnte Arne Richter mit 21:18 und 21:12 ebenso für den TuS entscheiden wie Stefan Wagner und Nadja Gasic das gemischte Doppel 21:9 und 21:15, sodass am Ende diese Partie mit 7:1 gewonnen werden konnte.

In der zweiten Partie des Tages gegen das Tabellenschlusslicht SG Hundsmühlen/Bloherfelde 2 nahm der TuS Obenstrohe ein paar Umstellungen vor, was dem Erfolg keinen Abbruch tat und ebenfalls mit 7:1 an den TuS ging. So musste sich lediglich das gemischte Doppel Daniel Stargardt und Nadja Gasic mit 11:21 und 13:21 geschlagen geben.

Stefan Wagner fand im 3. Herreneinzel zunächst schwer ins Spiel und unterlag im ersten Satz mit 17:21, konnte aber das Spiel noch drehen und nach dem 2. Satz 21:17, den dritten dann deutlich mit 21:10 für sich entscheiden.

Eng ging es auch im 1. Herrendoppel zu, doch Guido Neuber und Werner Krehl konnten sich am Ende mit 21:15 und 21:18 durchsetzen. Nach einem 21:7 musste Nicole Neuber im 2. Satz des Dameneinzel noch mal all ihre Kräfte sammeln, um diesen 21:15 gewinnen zu können.

Für weitere Punkte sorgten Stefan Wagner und Arne Richter im 2.Herrendoppel 21:12, 21:12, das Damendoppel Nicole Neuber und Nadja Gasic 21:7, 21:18, sowie die Herren Guido Neuber, 1.Herreneinzel 21:10, 21:6 und Arne Richter, 2.Herreneinzel 21:10, 21:12.

In der Tabelle geht es für den Tus Obenstrohe trotz der beiden Siege nicht wirklich weiter nach oben.

Zwar sind mit 7 Punkten gleich 5 Teams punktgleich, jedoch weist der TuS die schlechteren Spielergebnisse auf.

Umso ärgerlicher sind die aberkannten Punkte des ersten Spieltages, denn mit diesen zwei Siegen würde man sich jetzt auf Tabellenplatz 4 oder 5 wiederfinden und in vergleichbaren Situationen wurde in der Vergangenheit auch schon anders entscheiden. So aber muss der TuS diese Entscheidung akzeptieren und spielt am 16.02. nur um Platz 9 bis 11.

vom 28.01.2020


An dieser Stelle bedanken wir uns bei unseren Sponsoren und sagen nochmal all denen, die auf irgendeine Art und Weise den TuS-Obenstrohe unterstützen herzlichen Dank.
Sie möchten den TuS-Obenstrohe unterstützen? Kontaktieren Sie uns einfach über den "Kontakt"-Link unten.